Sektionen

Preisträger des MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreises 2017 ausgezeichnet

Artikelaktionen

Verleihung MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreis 2017

Berlin, 04.12.2017. Zum sechsten Mal wurde heute der MARKENVERBAND Verbraucher-journalistenpreis verliehen. Jährlich werden mit diesem Preis Journalisten ausgezeichnet, deren Beiträge dem Verbraucher die notwendige Wissensgrundlage für eigenverantwortliche Entscheidungen bei komplizierten Sachverhalten vermitteln und auf diese Weise sachlichen, informativen, politischen und ideologisch neutralen Verbraucherjournalismus fördern. Ausgezeichnet mit dem  MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreis 2017 wurden in diesem Jahr Beiträge zu dem Thema "Gesundheit im Alltag – Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung". Preisträgerinnen der Kategorie Print/Online sind Frau Daniela Stohn, Frau Anna Ort-Gottwald und Frau Antje Kunstmann und Preisträger der Kategorie TV/Radio ist Herr Claus Hanischdörfer.

Daniela Stohn, Anna Ort-Gottwald und Antje Kunstmann, Preisträgerinnen der Kategorie Print/Online

Mit der „neuen Brigitte Diät“ stellen die Preisträgerinnen eines der größten  Gesundheitsprobleme in Deutschland in den Fokus: Übergewicht in all seinen Formen. Dabei zeigen die Autorinnen den Leserinnen und Lesern Schritt für Schritt die relevanten Vorgänge in unserem Körper auf, die unser Essverhalten, die Verdauung und die Stoffverwertung beeinflussen und verbinden ihre Erläuterungen zu dem jeweiligen Themenkreis immer mit direkten Handlungsempfehlungen. Ergänzt wird dieses Wissen um die Vorgänge in unserem Körper durch Vorschläge für ein tägliches Sportprogramm, persönliche Erfahrungsberichte und eine praktische Anleitung für ausgewogene Ernährung in Form der Brigitte Rezepte. Mit dem eingereichten Beitrag erhalten die Verbraucherinnen und Verbraucher mehr als einen neuen Diätvorschlag, grundsätzlich können sie auf gesunde Ernährung und eine gesunde Ernährungsweise umstellen.

Claus Hanischdörfer, Preisträger der Kategorie TV/Radio

„Sind Männer Gesundheitsmuffel?“, mit dem im SWR ausgestrahlten Film gelingt dem Preisträger eine wundervolle Analyse der Einstellung vieler Männer zu ihrer eigenen Gesundheit. Der Beitrag begleitet drei Männer, deren Verhalten je nach Einstellung von Selbstüberschätzung bis hin zu Verdrängung reicht. Dabei stellt er ihre Lebenssituation, Motivationen und Einstellungen dar und führt damit vielen Männern ein Spiegelbild vor Augen, in dem sie sich selbst wiedererkennen können. So weckt der Film bei den Verbrauchern die Erkenntnis, ähnliche Lebenssituationen nicht unbedacht abzutun, sondern Erkenntnisse für die eigene Gesundheit abzuleiten und die richtigen Entscheidungen für sich selbst zu treffen. Gut verständlich und eingebettet in einen schön dargestellten Erzählungsverlauf vermittelt der Beitrag vor allem eines: Viel Wissen zu Krankheiten, Risikofaktoren, Vorsorge und Behandlungsmöglichkeiten.

Der MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreis wird für jährlich wechselnde Themen vergeben. Für den Verbraucherjournalistenpreis 2017 wurde das Thema "Gesundheit im Alltag – Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung" ausgerufen. Aus den bis zum 10. Oktober 2017 beim Markenverband eingegangenen Arbeiten wählte eine unabhängige und hochkarätig besetzte Jury jeweils einen Preisträger in den Kategorien Print/Online und TV/Radio aus.

Der vom Markenverband gestiftete Preis wurde unter der Schirmherrschaft von Herrn Prof. Dr. Roman Herzog ins Leben gerufen und wird seit dem Jahr 2010 verliehen. Dotiert ist der Preis mit insgesamt 20.000,- Euro. Ideengeberin und Initiatorin des Preises ist Frau Julia Klöckner, MdL, Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz.

Ansprechpartner: RA Dr. jur. Alexander Dröge, Leiter Recht/Verbraucherpolitik, Finanzen und Controlling

Artikelaktionen