Sektionen

Ausschreibung | MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreis 2018

Artikelaktionen

Ausschreibung

MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreis 2018

Berlin, 03.04.2018. Ab sofort können journalistische Arbeiten für den MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreis 2018 eingereicht werden. Er wird in den Kategorien Print und TV-Beiträge verliehen.

  • Die Bewerbungsphase beginnt am heutigen Tag und endet am 31.05.2018
  • Thema: „Verbraucherrechte beim Onlinekauf“
  • Einreichung von Beiträgen, die im Zeitraum vom 01.01.2017 – 31.03.2018 in deutschsprachigen Printmedien oder mit diesen verbundenen Online-Portalen erschienen sind und von Beiträgen, die im deutschen Fernsehen zu dieser Thematik erschienen sind.
  • Der Preis ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter: www.verbraucherjournalistenpreis.de

Zum siebten Mal startet heute der Wettbewerb um den MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreis. Dabei würdigt der MARKENVERBAND Verbraucherjournalistenpreis journalistische Beiträge, die komplizierte Fragestellungen alltagsrelevanter Themen aus der Sicht des Verbrauchers umfassend und gut verständlich erläutern.

Der Preis wird für jährlich wechselnde Themen vergeben. Für den Verbraucherjournalistenpreis 2018 ist das Thema „Verbraucherrechte beim Onlinekauf“ ausgerufen – ein Thema, das von dauernder Aktualität für die Verbraucher ist. Aus den beim Markenverband eingegangenen Arbeiten wählt eine unabhängige und hochkarätig besetzte Jury jeweils einen Preisträger in den Kategorien Print und TV aus.

Der vom Markenverband gestiftete Preis wurde unter der Schirmherrschaft von Herrn Prof. Dr. Roman Herzog ins Leben gerufen. Ideengeberin und Initiatorin des Preises ist Frau Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft.

Ansprechpartner:
Dr. Alexander Dröge
Leiter Recht & Verbraucherpolitik
Tel. 030/20 61 68 40
E-Mail: a.droege@markenverband.de


Der 1903 in Berlin gegründete Markenverband ist die Spitzenorganisation der deutschen Markenwirtschaft. Die Mitglieder stehen für einen Markenumsatz im Konsumgüterbereich von über 300 Mrd. Euro und im Dienstleitungsbereich von ca. 200 Mrd. Euro in Deutschland. Der Markenverband ist damit der größte Verband dieser Art in Europa. Die Mitgliedsunternehmen stammen u. a. aus den Bereichen Nahrungs- und Genussmittel, Mode und Textil, pharmazeuti-sche Produkte und Dienstleistungen. Zu den Mitgliedern zählen Unternehmen aller Größenordnungen, vom Mittelstand bis zu internationalen Konzernen, wie August Storck, Beiersdorf, Hugo Boss, Coca-Cola, Deutsche Bank, Deutsche Post, Falke, Dr. Doerr Feinkost, Miele, Nestlé, Procter & Gamble, Dr. Oetker, Schamel Meerrettich, WMF und viele andere renommierte Firmen.

Ansprechpartner: RA Dr. jur. Alexander Dröge, Leiter Recht/Verbraucherpolitik

Artikelaktionen