Sektionen

Best Brands 2020: Adidas, WMF, Char-Broil, WWF und Dyson mit begehrtem Markenpreis ausgezeichnet

Artikelaktionen

Zum 17. Mal wurden am Abend im Rahmen einer feierlichen Gala in München die stärksten Marken des Jahres mit den Best Brands Awards ausgezeichnet. Adidas überzeugte als „Beste Unternehmensmarke in Europa“, WMF bekam den Preis als „Beste Produktmarke“, der Grillhersteller Char-Broil wurde zur „Besten Wachstumsmarke“ gekürt. In den diesjährigen Sonderkategorien wurde der WWF als „Beste Nachhaltigkeitsorganisation“ ausgezeichnet, der Preis als „Best Future Tech Brand“ ging an Dyson.  Zu den prominenten Gästen der Gala, moderiert von Klaas Heufer-Umlauf, zählten in diesem Jahr die renommierte Verhaltensforscherin und Anthropologin Dr. Jane Goodall, DBE, Gründerin des Jane Goodall Instituts und UN-Friedensbotschafterin, sowie die Indie-Rocker Mando Diao.

München, den 19. Februar 2020 — Best Brands – das Event, das sich seit 2004 zur Branchenveranstaltung des Jahres entwickelt hat – feierte heute Abend zum 17. Mal die besten Marken des Jahres. Als einziger Marketingpreis misst Best Brands auf Basis umfangreicher repräsentativer Studien von GfK die Stärke einer Marke an zwei Kriterien: am tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg sowie an der Attraktivität der Marke in der Wahrnehmung der Verbraucherinnen und Verbraucher.

Mehr als 650 geladene Gäste aus Wirtschaft, Handel und Medien sowie zahlreiche prominente Gäste waren am Abend zur Gala in das Hotel Bayerischer Hof in München gekommen, um die Preisträger in den Kategorien „Beste Unternehmensmarke in Europa“, „Beste Produktmarke“, „Beste Wachstumsmarke“ sowie in den diesjährigen Sonderkategorien „Beste Nachhaltigkeitsorganisation“ und „Best Future Tech Brand“ zu feiern.

Die renommierte Verhaltensforscherin, Anthropologin und UN-Friedensbotschafterin Dr. Jane Goodall eröffnete die Veranstaltung mit einer Keynote zum Thema „Reason for Hope“.

Durch das Programm führte in diesem Jahr erneut Moderator Klaas Heufer-Umlauf. Umjubelt wurden neben den Preisträgern auch die schwedischen Indie-Rockstars Mando Diao, die dem Publikum als Showact einheizten.

Die Best Brands Gewinner 2020 (Die Grafik hierzu finden Sie in der Anlage)

In der Kategorie „Beste Unternehmensmarke in Europa“ steht in diesem Jahr Adidas erstmals auf Platz 1. Der Sportartikelhersteller ist seit Jahren im Top-10-Ranking dieser Kategorie vertreten, die im jährlichen Wechsel mit der Kategorie „Beste Deutsche Unternehmensmarke International“ vergeben wird. In dieser Sektion hatte Adidas 2019 erstmals den ersten Platz belegt. Auf den Plätzen 2 und 3 der besten europäischen Unternehmensmarken folgen dieses Jahr Ikea und Porsche.

Als „Beste Produktmarke“ konnte der Haushaltswarenhersteller WMF überzeugen, der zum ersten Mal die Spitzenposition einnimmt. Dahinter folgen Samsung auf Platz 2 sowie der letztjährige Kategorie-Sieger LEGO auf Platz drei.

Der Preis „Beste Wachstumsmarke“ ging in diesem Jahr an den Grillhersteller Char-Broil. Diese Kategorie kennzeichnet die stärkste wertmäßige Marktanteilsveränderung in Verbindung mit der Veränderung der Attraktivität der jeweiligen Marke im Vergleich zum Vorjahr. Dem Sieger Char-Broil folgen die Fashionmarke Bugatti im Bereich Schuhe sowie Dyson in der Produktgruppe der Haushaltskleingeräte.

In der Sonderkategorie „Beste Nachhaltigkeitsorganisation“ gewann der World Wildlife Fund (WWF). Hier wurden Organisationen/Siegel, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen, geehrt. Die Auszeichnung beruht auf der medialen Präsenz und Bekanntheit sowie Reputation und Unterstützungsbereitschaft in der Bevölkerung. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Greenpeace und der Naturschutzbund Deutschland (NABU).

Bei Best Future Tech Brand“, der zweiten diesjährigen Sonderkategorie, konnte Dyson in der Staubsauger-Sparte überzeugen, vor Siemens Küchengeräten und der Lautsprecher- und Kopfhörer-Brand JBL.

Die Partner

Best Brands wird als Partnerveranstaltung von GfK, ProSiebenSat.1 Media SE, Markenverband, WirtschaftsWoche, ZEIT Verlagsgruppe, RMS Radio Marketing Service, Media Impact und der Serviceplan Gruppe gemeinsam ausgerichtet.

Florian Haller, CEO der Serviceplan Gruppe

„In unserer immer komplexer werdenden Welt bieten starke Marken Antworten auf gesellschaftlich drängende Fragestellungen. Sie inspirieren, bieten Halt mit exzellenter Qualität und emotionalisieren, indem sie Erlebniswelten für Verbraucherinnen und Verbraucher schaffen. Den mit den Best Brands Awards ausgezeichneten Marken gelingt all dies. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unseren Partnern schon im 17. Jahr eine große Bühne bieten durften, um sie verdient zu feiern. Starke Marken zu unterstützen, ist Kern der Serviceplan Agenturgruppe – ganz nach unserem Motto „Building Best Brands“ – deshalb sind wir auch stolz, dass Best Brands sich zu DER Markenveranstaltungen in Deutschland entwickelt hat.“

Michael Müller, President Northern, Central and Eastern Europe, GfK

„Die hohe Relevanz des Themas Nachhaltigkeit spiegelt sich in diesem Jahr auch bei Best Brands wider – sowohl mit der Sonderkategorie „Beste Nachhaltigkeitsorganisation“ als auch mit Blick auf die Gewinnermarken. Einigen der führenden Unternehmensmarken gelingt es bereits, mit „grünen“ Produkten und Services sowie einer authentischen, transparenten Kommunikation beim Konsumenten zu punkten und die starke emotionale Bindung zu festigen. Doch auch viele Marken, bei denen Positionierungen wie Innovation und Qualität stärker im Vordergrund stehen, ergreifen Maßnahmen, um nachhaltiger zu agieren. Langfristig werden sich alle Unternehmen damit auseinandersetzen müssen, wie sich Nachhaltigkeit in die Markenführung integrieren lässt.“

Thomas Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung des ProSiebenSat.1-Vermarkters SevenOne Media

„Ein große Bühne für große Marken – das ist Best Brands! Hier feiern wir Marken mit großer Strahlkraft. Und auch dieses Jahr zeigt sich: Kontinuierliches Investment in Branding und in die emotionale Inszenierung sind gerade in Zeiten der digitalen Transformation ein wesentlicher Erfolgsfaktor.“

Franz-Peter Falke, Präsident Markenverband e.V.
„Jährlich werden mit den Best Brands Awards die Marken ausgezeichnet, die sich in Deutschland sowohl beim Verbraucher etabliert haben, als auch wirtschaftlich erfolgreich sind. Die Auswahl auch in diesem Jahr bestätigt wieder, dass gerade solche Marken erfolgreich sind, die aus einer klaren inneren Haltung Orientierung und Werte vermitteln und so die Verbindung zu ihren Markenfans einzigartig machen.“

Oliver Voigt, Geschäftsführer Handelsblatt Media Group

„Um von Generation zu Generation mitzuwachsen, müssen sich Marken immer wieder neu erfinden, neue Geschichten erzählen, Trends erkennen und sich mit eigenen Ideen ins große Ganze einbringen. Die diesjährige Sonderkategorie „Beste Nachhaltigkeitsorganisation“ zeigt, wo die Reise 2020 hingeht. Wer es schafft, sich beim Thema Nachhaltigkeit zu positionieren, gehört mit Sicherheit zu den „Best Brands“ – jetzt und in der Zukunft.“

Rainer Esser, Geschäftsführer ZEIT Verlagsgruppe
„Wirtschaftlicher Erfolg ist nicht die einzige Größe, an der sich der Wert einer Marke bemisst. „Best Brands“, das sind starke Marken, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind. Mit Innovationsgeist und Leidenschaft reagieren sie auf Herausforderungen. So werden sie für die Menschen zu Orientierungsgebern. Dieser Entwicklung tragen die Best Brands Awards Rechnung.“

Marianne Bullwinkel, Sprecherin der Geschäftsführung bei RMS Radio Marketing Service
„Nachhaltigen Erfolg haben Marken, die mit Glaubwürdigkeit und Haltung das Vertrauen von Verbrauchern gewinnen. Die diesjährigen Best Brands belegen eindrucksvoll, wie werteorientierte Markenführung gelingt.“

Carsten Schwecke, Vorsitzender der Geschäftsführung von Media Impact
„Im ständigen Kampf um die Aufmerksamkeit der Konsumenten erfährt in einer Device-überladenen Welt die ganzheitliche Markenführung eine Renaissance. Wenn starke Marken und clevere Inszenierungen zusammenkommen, zahlt sich das für die Unternehmen aus. Die Preisträger zeigen eindrucksvoll, wie es gehen kann.“

Über Best Brands

Als einziger Marketingpreis misst Best Brands auf Basis umfangreicher repräsentativer Studien von GfK die Stärke einer Marke an zwei Kriterien: am tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg – dem so genannten „Share of Market“ – sowie an der Attraktivität der Marke in der Wahrnehmung der Verbraucherinnen und Verbraucher, dem „Share of Soul“.

Mehr als 14.000 Konsumentinnen und Konsumenten nehmen an den unterschiedlichen Best Brands Studien teil und bilden zusammen mit den 30.000 Haushalten der GfK Consumer Panels und den 27.000 Geschäften der GfK Retail & Technology Panels die empirische Basis – die Verbraucherinnen und Verbraucher sind es, die jährlich die Gewinner aus mehr als 300 potentiellen Best Brands Kandidaten aus rund 40 Branchen wählen. Seit 2004 wird der Award in den Kategorien „Beste Produktmarke“, „Beste Wachstumsmarke“, „Beste Unternehmensmarke“ sowie jährlich wechselnden Sonderkategorien verliehen – 2020 sind diese „Best Future Tech Brand“ und „Beste Nachhaltigkeitsorganisation“. Als „Best Future Tech Brand“ werden Marken ausgezeichnet, die sich in schnelllebigen, technologie-getriebenen Märkten behaupten, deren Dynamik anhand automatisierter Analysen erfasst wird.

Inzwischen wird der begehrte Marketing-Preis auch jährlich in China, ItalienBelgienFrankreich und Russland verliehen.

Bildmaterial in druckfähiger Qualität finden Sie unter sp-url.com/bb20fotos.

Ausführliche Informationen zu Best Brands und dem Studienaufbau finden Sie unter www.bestbrands.de.

Ansprechpartner: Johannes Ippach, Leiter, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Artikelaktionen